Fernstudium Maschinenbau
Unabhängiges Ratgeberportal

Fernstudium Elektrotechnik

Das Fernstudium Elektrotechnik erfreut sich allgemein großer Beliebtheit, was auf mehrere Punkte zurückzuführen ist. Zunächst erscheint die Elektrotechnik als überaus spannendes und zudem zukunftsorientiertes Tätigkeitsfeld, so dass sich ein entsprechender Abschluss für die weitere Karriereplanung bezahlt machen kann. Weiterhin darf man die Attraktivität eines Fernstudiums nicht vergessen, schließlich bietet diese Studienform ein Höchstmaß an Flexibilität, indem sie größtenteils auf Präsenzen vor Ort verzichtet und stattdessen auf intensive Selbstlernphasen setzt. Insbesondere für Berufstätige, die bereits gewisse Erfahrungen aus diesem Bereich mitbringen, kann ein entsprechendes Fernstudium somit überaus reizvoll sein.

Das akademische Fernstudium Elektrotechnik

Wer neben dem Beruf einen akademischen Grad in Elektrotechnik anstrebt, wird bei einigen Hochschulen fündig und kann dort trotz weiterhin bestehender Berufstätigkeit den Bachelor oder Master erlangen. Theorie und Praxis lassen sich auf diese Art und Weise hervorragend miteinander verknüpfen, so dass sich für erfolgreiche Absolventen vielfältige Karrierechancen ergeben können. Zunächst sollte man sich aber bewusst machen, dass ein wissenschaftliches Hochschulstudium stets mit einem hohen Anspruch einhergeht. Wer sich der Herausforderung stellt, neben dem Beruf zu studieren, benötigt viel Biss und ein funktionierendes Zeitmanagement. Insbesondere in Anbetracht der Komplexität der Elektrotechnik sollte man ein entsprechendes Fernstudium nicht unterschätzen. Neben klassischen Inhalten wie Mathematik, Informatik, Mechanik, Physik und Mechatronik können noch Spezialisierungen, wie zum Beispiel die Kommunikationstechnik, Digitaltechnik, Informationstechnik oder Automatisierungstechnik auf dem Studienplan stehen.

Per Fernstudium Elektrotechnik zum Bachelor of Engineering

Wenn das elektrotechnische Fernstudium zu einem ersten akademischen Grad führen soll, bieten sich die Bachelor-Fernstudiengänge der Hochschulen an. Ingenieure erhalten so in sechs bis acht Semestern Regelstudienzeit einen grundständigen, berufsqualifizierenden und international anerkannten Studienabschluss. Um sich für den Bachelor of Engineering Elektrotechnik einschreiben und im Zuge dessen den wissenschaftlichen Grundlagen dieser Ingenieurwissenschaft widmen zu können, muss man üblicherweise über das (Fach-)Abitur verfügen. Wer eine berufliche Aufstiegsfortbildung erfolgreich abgeschlossen hat oder als beruflich Qualifizierter anerkannt wird, kann ebenfalls zum Bachelor-Fernstudium Elektrotechnik zugelassen werden.

Das Fernstudium Elektrotechnik mit Master-Abschluss

Leitende Positionen werden auch im technischen Bereich immer häufiger vorzugsweise mit Absolventen eines postgradualen Aufbaustudiums besetzt. Berufstätige, die dies am eigenen Leib erfahren müssen, weil ihnen der Aufstieg in Ermangelung eines Master-Abschlusses verwehrt bleibt, können Abhilfe schaffen, indem sie sich dem Master-Fernstudium Elektroingenieurwesen widmen. Zwischen zwei und vier Semester Regelstudienzeit gilt es zu bewältigen, wobei ein erster einschlägiger Hochschulabschluss zwingend erforderlich ist. Wer den berufsqualifizierenden Bachelor zum Berufseinstieg genutzt hat und nun berufsbegleitend ein weiterführendes Studium in Angriff nehmen möchte, um weiter voranzukommen, liegt mit dem Master-Fernstudium Elektrotechnik goldrichtig.

Das Fernstudium Elektrotechnik und Informationstechnik

All diejenigen, die sich intensiv mit dem Elektrotechnik-Fernstudium befassen, werden bei dieser Gelegenheit feststellen, dass nicht nur der angestrebte Abschluss einen gewaltigen Unterschied macht. Die elektrotechnischen Fernstudiengänge der unterschiedlichen Anbieter unterscheiden sich zum Teil erheblich voneinander. Eine der möglichen Varianten stellt das Fernstudium Elektrotechnik und Informationstechnik dar. Neben den klassischen Inhalten des Elektroingenieurwesens werden dabei informationstechnische Aspekte in besonderem Maße berücksichtigt. So sind unter anderem die folgenden Inhalte auf dem Studienplan zu finden:

  • Kommunikationstechnik
  • Grundlagen der Telekommunikation
  • Digitale Signal- und Informationsverarbeitung
  • Informationstechnologie
  • Übertragungstechnik
  • Sicherheitsmanagement

Fernkurse Elektrotechnik als berufsbegleitende Weiterbildung

Das akademische Fernstudium ist natürlich nicht die einzige Möglichkeit, um sich flexibel neben dem Beruf zu qualifizieren. Für Berufstätige aus der Elektrotechnik bieten sich zuweilen auch Fernkurse an, die einzelne Themen aufgreifen und als vielversprechende Weiterbildungen in Erscheinung treten. Über die eine oder andere Fernschule kann man sich so die Grundlagen der Elektrotechnik aneignen oder sich intensiv mit der elektrischen Steuerungs- und Regelungstechnik befassen. Zudem kann ein Fernlehrgang mit dem Ziel Technische/r Fachwirt/in IHK ebenfalls eine Option sein.

Karriere und Gehalt nach dem Fernstudium Elektrotechnik

Die Welt der Elektrizität übt auf viele Menschen eine große Faszination aus und liefert die Basis für das moderne Leben der heutigen Zeit. Kein Unternehmen kommt mehr ohne elektrische Anlagen und Systeme aus, selbst wenn diese nicht im Fokus der geschäftlichen Tätigkeit stehen, sondern eher als Mittel zum Zweck eingesetzt werden. Absolventen der Elektrotechnik sind daher in vielen Bereichen gefragte Ingenieure und finden vor allem in den folgenden Bereichen vielversprechende Beschäftigungsmöglichkeiten vor:

  • Automobilhersteller
  • Telekommunikationsbranche
  • Medizintechnik
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Elektro- und Elektronikindustrie

Das Aufgabenspektrum kann dabei von der Entwicklung und Fertigung über den technischen Vertrieb und die Qualitätssicherung bis hin zum Management reichen. Ebenso unterschiedlich hoch kann der Verdienst eines Elektroingenieurs sein. Nach dem Fernstudium Elektrotechnik kann man so von einem durchschnittlichen Gehalt zwischen 38.000 Euro und 45.000 Euro brutto im Jahr ausgehen.