Fernstudium Maschinenbauingenieur

Per Fernstudium Maschinenbauingenieur zu werden, ist gar nicht so abwegig, wie es auf den ersten Blick vielleicht erscheint. Diverse Studienangebote unterschiedlicher Hochschulen sorgen dafür, dass man Maschinenbau auch berufsbegleitend studieren und so neben dem Beruf den Bachelor oder Master of Engineering erlangen kann. Dass ein Fernstudium viel Disziplin, Motivation, Fleiß, Ehrgeiz und Organisationsgeschick erfordert, dürfte sich von selbst verstehen und ist auch beim Fernstudium zum Maschinenbauingenieur nicht anders. Da es sich um ein anspruchsvolles Fach mit vielen praktischen Bezügen handelt, kann sich dieses zuweilen als besonders große Herausforderung erweisen. Wer einen festen Willen und ein gutes Zeitmanagement hat, kann es aber schaffen und so den Grundstein für eine aussichtsreiche Karriere legen.

Per Fernstudium Ingenieur für Maschinenbau werden – Berufliche Perspektiven und Verdienstmöglichkeiten

Wenn es um die Studienwahl geht, sollten Interessierte nicht nur auf die Inhalte und Rahmenbedingungen schauen, sondern den Perspektiven, die sich nach dem Fernstudium ergeben, besondere Aufmerksamkeit schenken, schließlich soll sich der Aufwand lohnen. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass man viel Zeit und Energie in das berufsbegleitende Studium, das auch nicht unwesentliche Kosten verursacht, investiert, erwartet man im Anschluss vielversprechende Karrierechancen. Wenn ein akademischer Grad verliehen wird, handelt es sich bei dem Fernstudium nachweislich um keinen vermeintlichen Schmalspurstudiengang. Man kann also ohne Weiteres per Fernstudium Maschinenbauingenieur werden und somit eine Karriere als Ingenieur für Maschinenbau starten. Diese kann in die unterschiedlichsten Bereiche führen und beispielsweise eine verantwortungsvolle Position in der Produktion, im technischen Vertrieb, im Anlagenbau oder auch im Management ermöglichen. Grundsätzlich ergeben sich vor allem in der Industrie vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten für Ingenieure mit dem Schwerpunkt Maschinenbau.

Maschinenbauingenieure verfügen über weitreichende Kompetenzen und können nicht nur von hervorragenden Berufsaussichten, sondern auch vielversprechenden Verdienstmöglichkeiten profitieren. Je nach Branche, Qualifikation, Berufserfahrung und Position kann das Einkommen allerdings stark schwanken. Im Durchschnitt kann man mit einem Gehalt zwischen 36.000 Euro und 72.000 Euro brutto im Jahr rechnen. Die weite Spanne verdeutlicht, dass die Karrierewege nach dem Maschinenbaustudium zum Teil sehr unterschiedlich verlaufen können und im Zuge dessen auch mit abweichenden Verdienstmöglichkeiten einhergehen.

Das Fernstudium Maschinenbau

Dass der Maschinenbau ein überaus spannendes und zudem vielversprechendes Tätigkeitsfeld darstellt, steht außer Frage und weckt regelmäßig bei vielen Menschen das Interesse an diesem Studiengang. Wer jedoch berufstätig ist, wird kein klassisches Präsenzstudium in Angriff nehmen können. Hier kommt das Fernstudium Maschinenbau ins Spiel, das von einigen Hochschulen angeboten wird und berufsbegleitend konzipiert ist. Dass die Dauer sich verlängert, weil man schließlich nur in Teilzeit neben dem Beruf studieren kann, erweist sich ebenso wie die Tatsache, dass an privaten Hochschulen für den Fernstudiengang zum Teil beträchtliche Kosten entstehen können, als Selbstverständlichkeit. Langfristig macht sich die Investition in der Regel bezahlt, denn das Fernstudium ist nicht nur eine exzellente Vorbereitung auf eine erfolgreiche Karriere im Maschinenbau, sondern ermöglicht eine parallele Berufstätigkeit. Wertvolle Erfahrung aus der beruflichen Praxis lässt sich so mit der fundierten Wissenschaft verbinden. Insbesondere die folgenden Themen gehören dabei zu den klassischen Studieninhalten:

  • Mathematik
  • Physik
  • Chemie
  • Informatik
  • Werkstoffkunde
  • Elektrotechnik
  • Thermodynamik
  • Konstruktion
  • Fertigungstechnik
  • Messtechnik
  • Regelungstechnik
  • Technische Mechanik

Auch im Fernstudium befasst man sich als angehender Maschinenbauingenieur ausführlich mit der Bandbreite an ingenieurwissenschaftlichen Themen. Zudem besteht je nach Studiengang die Möglichkeit, gewisse Schwerpunkte zu setzen. Dabei kann es sich beispielsweise um den technischen Vertrieb, die Robotik, das Management oder auch um die Mechatronik handeln.

Per Fernstudium Maschinenbau zum Bachelor

Seit dem Bologna-Prozess ist der Bachelor auch hierzulande der erste Studienabschluss, der im Rahmen eines grundständigen Studiums erlangt werden kann. Dieser geht mit einer Regelstudienzeit von sechs bis acht Semestern einher und gilt als berufsqualifizierend. Zudem ist Bachelor-Absolventen eine internationale Anerkennung sicher. Wer sich für das Bachelor-Fernstudium Maschinenbau entscheidet, kann je nach Studiengang den Bachelor of Science oder Bachelor of Engineering erlangen. Die Studiendauer beträgt dabei oftmals deutlich über drei Jahre, was der studienbegleitenden Berufstätigkeit geschuldet ist. All diejenigen, die über das (Fach-)Abitur verfügen, erfüllen die allgemeinen formalen Kriterien für die Zulassung. Aber auch beruflich Qualifizierte und Absolventen einer beruflichen Aufstiegsfortbildung können sich für das Fernstudium Maschinenbau mit Bachelor-Abschluss an einer Hochschule einschreiben.

Das Fernstudium Maschinenbau mit dem Ziel Master

Führungspositionen im Maschinenbau werden bevorzugt mit Master-Absolventen besetzt, so dass viele Berufstätige, die nach dem berufsqualifizierenden Bachelor in den Job eingestiegen sind, bereuen, dass sie kein postgraduales Aufbaustudium angeschlossen haben. Maschinenbauingenieure können aber ein weiterführendes Studium neben dem Beruf absolvieren, indem sie sich für das berufsbegleitende Master-Fernstudium Maschinenbau einschreiben.