Fernstudium Maschinenbau
Unabhängiges Ratgeberportal

Fernstudium Techniker

Die Möglichkeit, per Fernstudium Techniker zu werden, stößt bei vielen Berufstätigen auf Gegenliebe, denn auf diese Art und Weise kommen sie während der beruflichen Weiterbildung in den Genuss maximaler Flexibilität. Dies ist insbesondere für all diejenigen sehr wichtig, die stark eingespannt sind und trotzdem nicht die Gelegenheit versäumen wollen, sich für einen Aufstieg auf der Karriereleiter zu qualifizieren. Die berufliche Aufstiegsfortbildung zum Techniker beziehungsweise zur Technikerin erscheint in diesem Zusammenhang überaus vielversprechend und erfreut sich allgemein großer Beliebtheit, was allen voran dem hohen Ansehen des Abschlusses geschuldet ist.

Der Techniker als Weiterbildungsabschluss

Noch bevor man sich mit der Form der Weiterbildung auseinandersetzt, sollte man sich mit dem Techniker-Abschluss im Allgemeinen beschäftigen. Im Zuge dessen zeigt sich, dass es sich dabei um eine anerkannte Aufstiegsweiterbildung in Deutschland handelt. Besonders renommiert ist der staatlich geprüfte Techniker, der über eine Fachschule für Technik erlangt werden kann und mit der staatlichen Prüfung abschließt. Im Gegensatz dazu sieht der staatlich anerkannte Techniker eine von der zuständigen Behörde genehmigte, aber durch die Schule konzipierte Abschlussprüfung vor.

Karriere und Gehalt als staatlich geprüfter Techniker

Als berufliche Aufstiegsfortbildung auf Tertiärstufe genießt der staatlich geprüfte Techniker ein hohes Ansehen, das sich auch in Zusammenhang mit den beruflichen Perspektiven bemerkbar macht. In welchem Bereich Absolventen Karriere machen können, hängt zu einem wesentlichen Teil von ihren bisherigen Qualifikationen sowie der Fachrichtung der Weiterbildung ab. Dabei kann man stets leitende Positionen bekleiden und ein durchschnittliches Gehalt zwischen 24.000 Euro und 42.000 Euro brutto im Jahr erwirtschaften. Wer seine Zukunft im technischen Bereich sieht und auf der Karriereleiter aufsteigen will, trifft mit dieser Weiterbildung im Allgemeinen eine gute Wahl.

Möglichkeiten für ein Techniker-Fernstudium

Wenn es um einen Techniker-Fernlehrgang geht, ergeben sich für Berufstätige zahlreiche Möglichkeiten. Per Fernstudium Techniker Werkstofftechnik zu werden, ist nur eine der zahlreichen Optionen, denn der staatlich geprüfte Techniker wird in den unterschiedlichsten Fachrichtungen und Spezialisierungen angeboten. Einerseits kann man so perfekt auf seinem bisherigen Beruf aufbauen, andererseits von den vielen Freiheiten eines Fernstudiums profitieren. Da es sich bei dem Techniker um keinen akademischen Grad, sondern einen Weiterbildungsabschluss handelt, ist die Bezeichnung Fernlehrgang genaugenommen korrekt. Nachfolgend findet sich eine kleine Auswahl an Abschlüssen, die Gegenstand gefragter Fernkurse sind.

Das Fernstudium zum Techniker Elektrotechnik

Über verschiedene Anbieter kann man einen Fernkurs zum Elektrotechniker absolvieren und sich auf diese Art und Weise flexibel neben dem Beruf auf die staatliche Prüfung in der Fachrichtung Elektrotechnik vorbereiten.

Per Fernstudium Techniker Automatisierungstechnik werden

Für all diejenigen, die großes Interesse an der Automatisierungstechnik haben und in einem entsprechenden Beruf tätig sind, können einen adäquaten Fernkurs in Angriff nehmen und sich bei dieser Gelegenheit ausführlich mit der Automatisierung von Anlagen und Maschinen befassen.

Das Fernstudium zum Techniker Kältetechnik

Der staatlich geprüfte Techniker in der Fachrichtung Kältetechnik kümmert sich um die Planung und Kontrolle der Montage, Fertigung, Wartung und Instandsetzung von Anlagen aus dem Bereich der Kälte- und Raumtechnik. Überall dort, wo leistungsstarke Kältetechnik verbaut wird, ergeben sich für Absolventen interessante Optionen.

Per Fernstudium Techniker Hochbau und Tiefbau werden

Staatlich geprüfte Techniker für Hochbau und Tiefbau werden umgangssprachlich als Bautechniker bezeichnet und können diese Qualifikation mitunter auch per Fernlehrgang erlangen, um anschließend verantwortungsvollen Tätigkeiten im Bauwesen nachgehen zu können.

Wo kann man einen Techniker-Fernlehrgang absolvieren?

All diejenigen, die sich entsprechend weiterbilden möchten, sind grundsätzlich an einer Fachschule für Technik richtig. Darüber hinaus existieren ebenfalls diverse private Bildungsanbieter, die unter anderem in Sachen Fernkurs stark vertreten sind. Zuweilen findet man einen passenden Fernlehrgang auch online über eine der großen Fernschulen.

Welche Voraussetzungen gelten für das Fernstudium zum Techniker?

Unabhängig davon, ob es um einen Fernkurs oder eine andere Weiterbildungsform geht, müssen angehende Techniker einige formale Kriterien erfüllen. Zu den formalen Voraussetzungen gehören in der Regel:

  • ein Berufsschulabschluss
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Bereich
  • eine einschlägige Berufspraxis von mindestens einem Jahr

Wer mit keiner passenden Ausbildung dienen kann, kann dies durch eine qualifizierte Tätigkeit von mindestens sieben Jahren wettmachen und so dennoch zur Fortbildung zugelassen werden.

Wie hoch sind die Kosten für das Fernstudium zum Techniker?

Für den Fernkurs zum Techniker über private Anbieter fallen Kosten an, die durchaus mehrere Tausend Euro betragen können. Konkrete Angaben erhält man stets beim jeweiligen Anbieter. Im Gegensatz dazu ist der Besuch einer klassischen Fachschule für Technik schulgeldfrei, bietet aber nicht die enorme Flexibilität eines Fernkurses.